×

Solisten

Sarah Wegener

Sopran

Die britisch-deutsche Sopranistin studierte Gesang bei Prof. Jaeger-Böhm in Stuttgart sowie in Meisterkursen bei Dame Gwyneth Jones und Renée Morloc.
Gleichermaßen geschätzt als Interpretin des klassischen und romantischen Repertoires wie zeitgenössischer Kompositionen arbeitet Sarah Wegener weltweit mit Dirigenten wie Kent Nagano, Philippe Herreweghe, Emilio Pomàrico, Tonu Kaljuste, Heinz Holliger, Frieder Bernius und Michael Hofstetter zusammen. Opernengagements führten sie mit Hauptrollen ans Royal Opera House Covent Garden London, die Deutsche Oper Berlin, die Wiener Festwochen, das Theater Bonn und das Staatstheater Saarbrücken. Darüber hinaus ist sie regelmäßiger Gast bei internationalen Festivals (wie den Schleswig-Holstein Musik Festival, Rheingau Musik Festival, RuhrTriennale, Händelfestspiele Halle), Konzerteinladungen führten sie in weltberühmte Konzertsäle (u.a. Alte Oper Frankfurt, Konzerthaus Berlin, Tonhalle Zürich, Wiener Konzerthaus, Concertgebouw Amsterdam, Kölner Philharmonie, Elbphilharmonie Hamburg, Casa da Música Porto und dem Bozar Brüssel).

Eine intensive Zusammenarbeit verbindet sie mit Kent Nagano, mit dem sie in Montréal Mahlers 8. Symphonie aufführte, auch mit Georg Friedrich Haas besteht eine besondere künstlerische Verbindung, nicht zuletzt begründet durch ihre herausragenden Fähigkeiten in der Interpretation mikrotonaler Musik. Zahlreiche Werke des Komponisten brachte sie zur Uraufführung, darunter die Oper Bluthaus – für die Hauptpartie der Nadja wurde sie 2010 von der Zeitschrift Opernwelt als Sängerin des Jahres nominiert. Zuletzt gab sie in seiner neuen Oper Morgen und Abend ihre Debüts am Royal Opera House London und an der Deutschen Oper Berlin. 2018 wird Sarah Wegener bei den Salzburger Festspielen ihr Debüt geben.

Mit dem Ensemble il capriccio verbindet sie langjährige Freundschaft. Mit dem Programm KRIEG UND FRIEDEN gastierten sie gemeinsam bereits bei den Händelfestspielen Halle und den Maulbronner Klosterkonzerten, wovon auch eine Live-CD veröffentlicht wurde.